Monopren® transfer

Großkartusche

Monopren® transfer ist ein mittelfließendes, additionsvernetzendes, elastomeres Monophasenabformmaterial auf Vinylpolysiloxanbasis. Monopren® transfer bietet als Abformmaterial mit initialer Hydrophilie besondere Anwendungsvorteile für die Fixationsabformung bei kombinierten prothetischen Arbeiten und in der Implantologie: Abbinden in Bestzeit; hohe Endhärte; optimale Elastizität. Weitere herausragende Produkteigenschaften sind die gute Abbindecharakteristik, die angemessen hohe Shore-A-Härte und die Thixotropie des Materials.

In Verbindung mit Futar® D Slow lässt sich bei der Fixationsabformung eine noch bessere Fixierung der Implantatpfosten erzielen.

Nicht in allen Märkten verfügbar.

Produktvorteile

  • Kurze Mundverweildauer (2 Minuten) bei praxis­gerechter
    Gesamtverarbeitungszeit (2 Minuten)
  • Hohe Endhärte (Shore-A 60)
  • Ausgeprägte Thixotropie
  • Hohe Elastizität
  • Indikationsgerechte Fließeigenschaften
  • Unterschiedliche Darreichungsformen
  • Komfortables Plug & Press® System

Nutzen für den Zahnarzt

  • Weniger Verziehungen während der Abbindephase; anwenderfreundlich; geringere Patientenbelastung; geringer Zeitaufwand; ­höhere Präzision.
  • Gute Fixierung der Primärkronen; höhere Passgenauigkeit.
  • Leichte Mundentnahme; reißfest; geringere Bruchgefahr bei der Modellherstellung.
  • Guter Druckaufbau.
  • Enges Anfließen an die Primärkronen; feinste Detailwiedergabe.
  • Schlauchbeutel oder Kartuschen, je nach Anwendungsintensität.
  • Einfaches Handling.
Telesales